/soziale-verantwortung-2/

Das Unternehmen.

Die Adelholzener Alpenquellen GmbH ist im Chiemgau beheimatet und bietet Mineralwasser und Heilwasser sowie zahlreiche Erfrischungsgetränke unter den Marken Adelholzener und Active O2 an. Die Adelholzener Alpenquellen gehören zur Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul. Mit den Erlösen des Unternehmens – nach Investitionen zur Erhaltung langfristiger Arbeitsplätze – finanziert die Ordensgemeinschaft ihre sozialen Projekte. U. a. betreiben die Barmherzigen Schwestern auch Krankenhäuser und Altenheime.

Soziale Verantwortung hat bei uns Tradition.

Adelholzener ist ein Unternehmen mit einer eindeutig sozialen Ausrichtung. Seit 1907 gehört der Mineralbrunnen zur Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul, Mutterhaus München.

Die Kongregation ist eine Ordensgemeinschaft, in der sich Frauen zusammengeschlossen haben, um nach dem Vorbild des hl. Vinzenz von Paul und der hl. Luise von Marillac zu leben. Aufgabe der Schwestern ist der Einsatz für Menschen in Not im Sinne christlicher Nächstenliebe. Daher betreibt die Kongregation in eigener Regie Krankenhäuser sowie Alten- und Pflegeheime.

Die Ordensgemeinschaft erhält keine Zuwendung aus der Kirchensteuer. Sie finanziert die sozialen Projekte und Häuser aus eigener Kraft und durch Einnahmen ihrer Wirtschaftsbetriebe, u. a. der Adelholzener Alpenquellen. Die Erlöse aus dem Verkauf von Adelholzener Getränken werden, soweit nicht für Investitionen zum Erhalt langfristiger Arbeitsplätze im Unternehmen Adelholzener Alpenquellen benötigt, für soziale Zwecke verwendet.

Weitere Informationen finden sie auf der Webseite der Ordensgemeinschaft unter:
www.barmherzige-schwestern-muenchen.de

Unternehmen_SozialeVerantwordung_Detailseite